Modernes Schornsteinfeger-Handwerk

 

You are right now here: Startseite Handwerker
Modernes Schornsteinfeger-Handwerk

Im Schornsteinfeger-Handwerk wurden in den letzten Jahren einige Änderungen auf den Weg gebracht, so dass auch das Bild vom Schornsteinfeger in der Öffentlichkeit einigen Erläuterungen bedarf.

Was bedeutet der Fall des Kehrmonopols für den Hausbesitzer und Wohnungseigentümer?

Im März 2008 beschloss die deutsche Bundesregierung, das Kehrmonopol zu lockern und im November 2008 wurde das Gesetz zur Neuregelung des Schornsteinfegerwesens (Schornsteinfeger-Handwerksgesetz – SchfHwG) verabschiedet.
Haus- und Wohnungseigentümer in Deutschland können ab 2013 einen Schornsteinfeger frei auswählen und ihn mit der Durchführung eines Teils der verlangten Überprüfungs-, Kehr- und Messarbeiten beauftragen.
Die Kehrbezirke mit ihren Bezirksschornsteinfeger bestehen mit geändertem Aufgabenspektrum fort.  Die Pflicht, Kamine von modernen Öl- und Gasheizungen überprüfen zu lassen, besteht weiterhin.
Im Zuge der Neuregelungen im Schornsteinfeger-Handwerk ist seit 1. Januar 2010 die neue Kehr- und Überprüfungsordnung (KÜO) in Kraft. Es ist eine bundeseinheitliche Verordnung, die für alle Bundesländer gilt und festlegt, wie oft im Kalenderjahr welche Anlagen überprüft werden müssen und wie oft ein Schornstein gekehrt werden muss.
Mit der KÜO wurden auch die „Arbeitswerte“ für die Schornsteinfegerarbeiten neu festgesetzt. Dies wird auch im "freien Markt" bei Angeboten für Schornsteinfeger-Dienstleistungen für die Haus- und Wohnungseigentümer eine Preisbasis darstellen.

Welche Aufgaben erledigen die Schornsteinfeger heute?

Damit ein sicherer Abzug der Abgase gewährleistet bleibt, werden Schornsteine vom Kaminkehrer, Kaminfeger, Sottje oder Schlotfeger - wie Schornsteinfeger auch gennannt werden - gereinigt und überprüft.
Insbesondere bei Feuerung mit festen Brennstoffen in offenen Kaminen, Festbrandöfen, Holz-Zentralheizungen usw. entsteht durch unvollständige Verbrennung Ruß, der sich im Schornstein bei Nichtentfernung entzünden und einen Schornsteinbrand auslösen kann.
Der vorbeugende Brandschutz und die Betriebssicherheit gehören somit zu den klassischen Betätigungsfeldern der Kaminkehrer.

Die Schornsteinfeger sind mobil und prüfen Ihre Schornsteine, Feuerstätten und Heizungsanlagen für Ihre Sicherheit vor Ort.

Zu den Kernaufgaben eines Schornsteinfegers gehört nach wie vor die Messung von Ölheizungen, Gasheizungen, Pelletheizungen etc. sowie die sogenannte Feuerstättenschau.

Hiermit wird die regelmäßige Kontrolle der Feuerungsanlagen auf ordnungsgemäßen baulichen Zustand und auf sicheren, mängelfreien Betrieb gewährleistet.

Was überprüft der Schornsteinfeger?

      • die Dichtheit der Ofenrohre und Abgasanlagen
      • Brandschutzabstände zu Bauteilen aus brennbaren Stoffen
      • die ausreichende Verbrennungsluftversorung 
      • Verschleißspuren an der Heizung oder am Ofenrohr, die die Funktion der Anlage beeinträchtigen
      • Der Schornsteinfeger überprüft den Kohlenmonoxid-Gehalt (CO) im Abgas von Feuerstätten

Kohlenmonoxid ist ein unsichtbares, geruch- und geschmackloses Gas, das bereits in kleinen Mengen hochgiftig ist und ab einem Gehalt von 1000 ppm zu einer lebensbedrohlichen Gesundheitsgefährdung führen kann, wenn es in die Raumluft entweicht.
Die messtechnische Überwachung der Verbrennungsqualität in Ihrer Feuerstätte dient der Verminderung des Schadstoffausstoßes.

Der Schornsteinfeger misst im Rahmen der Messung den Abgasverlust einer Heizungsanlage, also den Anteil der Wärmeenergie im Brennstoff, die ungenutzt durch den Schornstein verloren geht.
Für den Abgasverlust einer Heizungsanlage gibt es festgelegte Grenzwerte, die in Deutschland durch das Bundes-Immissionsschutzgesetz sowie die erste Verordnung zur Durchführung des Gesetzes (1. BImSchV) geregelt sind.
Ob eine Heizungsanlage wirtschaftlich arbeitet, wird nicht nur durch die Abgasverluste allein bestimmt, sondern auch durch die Wahl der richtigen Heizkurve und der Jahresnutzungsgrad.

Daher gehört heutzutage auch eine neutrale Beratung durch den Schornsteinfeger zu Fragen der rationellen Energienutzung und Energieeffizienz zu wichtigen Aufgaben im Schornsteinfegerhandwerk.

Damit leisten die Schornsteinfeger einen wichtigen Beitrag zum effizienten Ressourceneinsatz und zum Umweltschutz.

Wenn Sie Fragen haben, nehmen Sie doch gerne Kontakt zu einem mobilen Schornsteinfeger auf.

Kontakt zu einem mobilen Schornsteinfeger